Programm 2016

Samstag 24.9.2016

Band " WHY NOT BAND"

Einlaß 18.30 Uhr

.

Country direkt aus den USA, dem „Unteren Süddeutschen Abschnitt“.
„Kennedy“ wird sich mancher fragen und die Antwort ist: „Kennmascho“.
Wer die Band noch nicht live erlebt hat, wird feststellen, dass er sie doch kennt, weil es seit 1985 nicht nur in der Country-Szene keinen Weg vorbei an der „WHY NOT BAND“ gibt.
Bekannt aus Funk und Fernsehen und zuhause auf allen namhaften Country-Festivals stampft die bekannte Country-Lokomotive von Bühne zu Bühne und macht dem Publikum mit Country-Classics, New Country und Eigenkompositionen ordentlich Dampf unter den Sohlen.

www.whynotband.de

Donnerstag 6.10.2016

Irish Folk-Session

Band "Keltentanz"

Einlaß 18.30 Uhr

Eintritt frei

.

Wie immer zur Irish Folk-Session gibts viel Live-Musik mit der Band "Keltentanz".
Mit irischem Dudelsack, Akkordeon und vielen anderen Saiteninstrumenten wird der "Trödler" in ein Irish-Pub verwandelt, das bei freiem Eintritt mit Guinness vom Fass eine urgemütliche Atmosphäre von der grünen Insel herbeizaubert.
Musiker der legendären "Keltentanz" Folk-Band mit Gastmusikern lassen professionellen Irish-Folk auf höchstem Niveau erklingen.

Bitte beachten!

Am 8. und 9. Oktober wird der Verkehr wegen Teerarbeiten auf der 472 durch Habach geleitet. An diesen Tagen gilt ein absolutes Halteverbot an der Ortsdurchfahrt.

Bitte am Feuerwehrhaus oder am Sportplatz parken.

.

Samstag 8.10.2016

VOLTAGE "a tribute to AC/DC

Einlaß 18.30 Uhr

.

Sie zelebrieren detailgetreu!
Gassenhauer wie „Highway to Hell“, „T.N.T.“, „Thunderstruck“ etc. überzeugen mit Hilfe von Kanonendonner, Hells-Bells-Geläute, einem Angus-Clone in Schuluniform.....
Musikalisch und optisch sind sie dabei so nahe am Original, dass man glaubt, die Rock-Ikone selbst vor sich zu sehen.
Kein Zweifel: AC/DC lebt nicht nur 1mal !!!

Donnerstag 13.10.2016

"Saitnhupfa Hoagascht"

offene Bühne

Einlaß 18.30 Uhr

Beginn 19.00 Uhr

Eintritt frei

.

Vom Landler bis zum Tango: ab 10 März klingen beim Trödler regelmäßig die Saiten.

Jeden 2. Donnerstag im Monat wird dann aufgespielt zum "Saitnhupfa-Hogascht". vom Boarisch´n bis zum traditionellen Mix jeglicher Art, verboten is nix, außer Strom.Auch wenn ein Hoagascht gute bairische Tradition ist: im Penzberger Umkreis gibt es kaum noch Lokale, in denen sich Musiker und Zuhörer zwanglos treffen können.
Das " Bistro Zum Trödler " in Habach / Zentrum, öffnet ab März an jedem zweiten Donnerstag im Monat den Saal für den "Saitnhupfa Hoagascht" und hofft, dass zahlreiche Musikgruppen aus der Umgebung die Gelegenheit nutzen, zu zeigen, was sie drauf haben. Und wenn der Name natürlich auch Programm ist: es dürfen nicht nur Saiteninstrumente gespielt werden, einzige Bedingung: ohne Verstärker.

Und ein einzige Bedingung für die Besucher: gute Laune, denn der Eintritt zum Hoagascht ist natürlich kostenlos.

Bitte beachten!

Am 15.10 und 16. Oktober wird der Verkehr wegen Teerarbeiten auf der 472 durch Habach geleitet. An diesen Tagen gilt ein absolutes Halteverbot an der Ortsdurchfahrt.

Bitte am Feuerwehrhaus oder am Sportplatz parken.

.

Freitag 21.10.2016

Band "Zweckinger"

Einlaß 18.30 Uhr

.

Was wird wohl dabei rauskommen, wenn eine Bayerin und vier Bayern antreten und singen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist? Die richtige Antwort wäre wohl: "Nix g'wiss woas ma ned!", denn vom bayrischen Rock'n'Roll über entspannten Folk bis zu konzertanten Balladen mit ausgefeiltem Fingerpicking und ausg'fuxten Geigenarrangements kann man bei dieser Band eigentlich mit allem rechnen. Außerdem legen Zweckinger sehr viel Wert auf humorvolle Texte, die teilweise in Zusammenarbeit mit dem genialen Polt-Autor Hanns Christian Müller entstanden sind.

Zum letzten Album von Zweckinger, der Live-CD+DVD “A guada Dog”, meinte der Münchner Merkur: “Das ist originell, lustig und hat Kraft. Die Münchner Formation Zweckinger gehört zweifelsohne zu den besten aktuellen Bayern-Rockgruppen. Gelingt es ihr doch, intelligente, kabarettistische Texte mit eingängigen Melodien zu verbinden.”

www.zweckinger.de
www.facebook.de/Zweckinger

Bitte beachten!

Am 22. und 23. Oktober wird der Verkehr wegen Teerarbeiten auf der 472 durch Habach geleitet. An diesen Tagen gilt ein absolutes Halteverbot an der Ortsdurchfahrt.

Bitte am Feuerwehrhaus oder am Sportplatz parken.

.

Samstag 22.10.2016

Band " Gsindl "

Einlaß 18.30 Uhr

.

Beim Gsindl ist der Name Programm. Die Anzinger Band überzeugt auf ihrem aktuellen Longplayer mit gewohnt typischen, kno-chentrockenen Rocknummern, fetten Beats und satten Bläsern. Die abwechs-lungsreiche Scheibe überzeugt aber auch mit erfrischenden Reggae- und Ska-Einflüssen und einer typisch eigenwilligen Gsindl-Adaption der Bayern-Hymne.
http://www.gsindl.de/kontakt.html

Montag 31.10.2016

Halloween Party

Einlaß 18.30 Uhr

.

Donnerstag 3.11.2016

Irish Folk-Session

Band "Keltentanz"

Einlaß 18.30 Uhr

Eintritt frei

.

Wie immer zur Irish Folk-Session gibts viel Live-Musik mit der Band "Keltentanz".
Mit irischem Dudelsack, Akkordeon und vielen anderen Saiteninstrumenten wird der "Trödler" in ein Irish-Pub verwandelt, das bei freiem Eintritt mit Guinness vom Fass eine urgemütliche Atmosphäre von der grünen Insel herbeizaubert.
Musiker der legendären "Keltentanz" Folk-Band mit Gastmusikern lassen professionellen Irish-Folk auf höchstem Niveau erklingen.

Samstag 5.11.2016

Band "Secret Revival Party"

Einlaß 18.30 Uhr

.

Am Samstag, den 5.November findet die legendere Secret Revival Party im Bistro zum Trödler statt.
Schon von Anfang an entwickelte sich die Rock-Disco Secret, aus Tutzing (Garatshausen), zu einem Kult, was in erster Linie an der musikalischen Zusammenstellung (von Rockraritäten bis hin zu Kultsongs) lag.
Nach nunmehr 30 Jahren wird Sam Modl (DJ und Betreiber)die alten Zeiten wieder hochleben lassen.

Let´s rock it!!!!!!

Donnerstag 10.11.2016

"Saitnhupfa Hoagascht"

offene Bühne

Einlaß 18.30 Uhr

Beginn 19.00 Uhr

Eintritt frei

.

Vom Landler bis zum Tango: ab 10 März klingen beim Trödler regelmäßig die Saiten.

Jeden 2. Donnerstag im Monat wird dann aufgespielt zum "Saitnhupfa-Hogascht". vom Boarisch´n bis zum traditionellen Mix jeglicher Art, verboten is nix, außer Strom.Auch wenn ein Hoagascht gute bairische Tradition ist: im Penzberger Umkreis gibt es kaum noch Lokale, in denen sich Musiker und Zuhörer zwanglos treffen können.
Das " Bistro Zum Trödler " in Habach / Zentrum, öffnet ab März an jedem zweiten Donnerstag im Monat den Saal für den "Saitnhupfa Hoagascht" und hofft, dass zahlreiche Musikgruppen aus der Umgebung die Gelegenheit nutzen, zu zeigen, was sie drauf haben. Und wenn der Name natürlich auch Programm ist: es dürfen nicht nur Saiteninstrumente gespielt werden, einzige Bedingung: ohne Verstärker.

Und ein einzige Bedingung für die Besucher: gute Laune, denn der Eintritt zum Hoagascht ist natürlich kostenlos.

Freitag 11.11.2016

Bands " Worst Case " und "BastardBabes"

Einlaß 18.30 Uhr

.

Party, schwitzen, Rock'n'Roll

Samstag 12.11.2016

Racky and the Rootbootleg

Einlaß 18.30 Uhr

.

Seit nunmehr über 20 Jahren und unzähligen Auftritten, liefert die Band Abend für Abend eine heiße Show mit kühler Perfektion und gehört sicherlich zu den gefragtesten Rock 'n' Roll Formationen der Gegenwart.
Absolut tight auf den Punkt, gemeinsam mit aller Kraft in die gleiche Richtung, eine außergewöhnliche Bühnenpräsenz, unglaublicher Enthusiasmus und Spielfreude, das erstaunlichste Klanggefüge seit den "late 50's", und eine abwechslungsreiche Tanzbarkeit sind wohl einige der Gründe, warum man bei Rootbootleg Konzerten so viele offene Münder und rastlose Beine sieht…

Samstag 19.11.2016

Rock-Party

mit den Bands "PlecStoneAge"

und "FEIA DOGS"

Die 2 Bands spielen abwechselnd.

Einlaß 18.30 Uhr

.

PlecStoneAge
ist eine vierköpfige Hardrock/Metalband aus Oberbayern, die 2012 als reine Hobby-Coverband gestartet wurde.
Seit drei Jahren versuchen sie sich an eigenen Kompositionen, deren Stil von Bands wie Metallica, Godsmack, S.O.A.D, Volbeat, Motörhead und AC/DC geprägt ist.
Ihr jetziges Repertoire umfasst hauptsächlich schnelle und Midtempo-Metal-Songs, einer Halbbalade sowie einiger Coverversionen.

.

FEIA DOGS
spielen in dieser Konstellation seit über 3 Jahren als einer der erfolgreichsten Kellerbands (-; und wollen nun wieder on Stage.
Die Klänge sind härter geworden und auch die Melancholie von Schiedam ist nur noch partiell zu spüren.
Insgesamt handelt es sich um knackigen Rock mit Funk und Punk Elementen.
Der Name ist eine Mischung aus Feiertag (in bayrisch) und Feuer Hunde (englisch).
Dazu wie gewohnt bayrische Texte.

Samstag 26.11.2016

Band "Harakiri Big 15"

Einlaß 18.30 Uhr

.

Von Count Basie bis Tina Turner

Harakiri Big 15, ist eine Big Band mit 15 Musikern aus Habach und Umgebung unter der Leitung von Thomas Kirnberger.
Die beswingte und charismatische Murnauer Sängerin Lissy Wagner ist auf der Bühne nicht nur musikalisch ein Erlebnis. Entscheidende „Schuld“ an der Entstehung der Band hatte der Münchner Jazz-Schlagzeuger und Big Band-Leader Harald Rüschenbaum, der uns Mitte der 90er bei einem Workshop so richtig auf den Big Band-Geschmack gebracht hat und mittlerweile auch schon mit den Harakiri Big 15 geprobt hat.

Lissy singt und Harakiri swingt!

Der Abend steht unter dem Motto „Big Band Adventure“. Dies verspricht eine abenteuerliche Reise durch den Big Band Sound, von einstigen Hits der „Goldenen 20er und 30er Jahre“ bis zu fetzigen Rocktiteln, von klassischen Swingnummern bis zu heißen Latin-Rhythmen. Im Repertoire sind Titel von Duke Ellington, Count Basie, Glenn Miller, aber auch von Aretha Franklin, James Brown oder Tina Turner

Donnerstag 1.12.2016

Irish Folk-Session

Band "Keltentanz"

Einlaß 18.30 Uhr

Eintritt frei

.

Wie immer zur Irish Folk-Session gibts viel Live-Musik mit der Band "Keltentanz".
Mit irischem Dudelsack, Akkordeon und vielen anderen Saiteninstrumenten wird der "Trödler" in ein Irish-Pub verwandelt, das bei freiem Eintritt mit Guinness vom Fass eine urgemütliche Atmosphäre von der grünen Insel herbeizaubert.
Musiker der legendären "Keltentanz" Folk-Band mit Gastmusikern lassen professionellen Irish-Folk auf höchstem Niveau erklingen.

Samstag 3.12.2016

Band "Austria Project"

Einlaß 18.30 Uhr

.

AUSTRIA PROJECT, das sind Per Dallabrida (Gesang), Oliver Jordan (Akustik-Gitarre), Andreas Lokotsch (Keyboards), Thomas Mittermaier (Bass), Thomas Penkler (Schlagzeug) und Thomas Vogel (E-Gitarre). Hier treffen sich musikalische Vielseitigkeit und unterschiedlichste Musikerbiografien um vor allem eines zu zeigen: Spaß an der Sache mit einer riesigen Portion Professionalität. Die sechs Musiker haben sich mit Leidenschaft dem Austro-Pop verschrieben und spielen alles Gute und Hörenswerte von Ambros, Fendrich, STS, Danzer, Cornelius, Falco, Goisern & Co. in genau ausgefeilten Arrangements.
Wie sehr sich die Band für die Musik aus dem Nachbarland begeistert, hört man nicht zuletzt auch bei den frischen Eigenkompositionen, mit denen sie das mitreißende Programm verfeinern.

Das Live-Erlebnis mit AUSTRIA PROJECT: Für jeden Alpenrocker ein absolutes Muss!

Donnerstag 8.12.2016

"Saitnhupfa Hoagascht"

offene Bühne

Einlaß 18.30 Uhr

Beginn 19.00 Uhr

Eintritt frei

.

Vom Landler bis zum Tango: ab 10 März klingen beim Trödler regelmäßig die Saiten.

Jeden 2. Donnerstag im Monat wird dann aufgespielt zum "Saitnhupfa-Hogascht". vom Boarisch´n bis zum traditionellen Mix jeglicher Art, verboten is nix, außer Strom.Auch wenn ein Hoagascht gute bairische Tradition ist: im Penzberger Umkreis gibt es kaum noch Lokale, in denen sich Musiker und Zuhörer zwanglos treffen können.
Das " Bistro Zum Trödler " in Habach / Zentrum, öffnet ab März an jedem zweiten Donnerstag im Monat den Saal für den "Saitnhupfa Hoagascht" und hofft, dass zahlreiche Musikgruppen aus der Umgebung die Gelegenheit nutzen, zu zeigen, was sie drauf haben. Und wenn der Name natürlich auch Programm ist: es dürfen nicht nur Saiteninstrumente gespielt werden, einzige Bedingung: ohne Verstärker.

Und ein einzige Bedingung für die Besucher: gute Laune, denn der Eintritt zum Hoagascht ist natürlich kostenlos.

Samstag 17.12.2016 14.00-18.00

Sontag 18.12.2016 10.00-18.00

Altbairischer Christkindlmarkt

.

An diesem Wochenende findet der beliebte und weit über die Grenzen bekannte Christkindlmarkt statt.
Ca .20 Kunsthandwerker, denen man zum Teil über die Schultern schauen kann.Sie zeigen ihr Können im Hinterglasmalen, Porzelanmalen, handgefertigtes Kinderspielzeug aus Holz, Holzbildhauen, Schmuckherstellung, Töpfern, Filzen u.v.m.

Bei uns finden a de no wos, de wo no nix hom !
Zum Essn und zum Dringa gibts gnua!

 
Programm 2017

Samstag 28.1.2017

Band " ROCKTOOLS "

Einlaß 18.30 Uhr

.

ROCKTOOLS – der Name ist Programm. Die vierköpfige Band aus dem Landsberger Raum lässt musikalisch nichts anbrennen. Es wird gerockt, bis die Schwarte kracht. Ob 60er oder 90er Jahre, Hard Rock oder Austro – Hauptsache es drückt, schiebt, rockt & rollt! Mit mächtiger Energie zollen sie einigen der ganz großen Nummern Tribut. Daneben runden feine Akustiknummern das Programm in Richtung „Feuerzeug hochhalten“ ab. Auch die ein oder andere musikalische Überraschung sorgt für ein restlos begeistertes Publikum.

Ende 2014 veröffentlichten ROCKTOOLS ihre Debüt CD „Come rain or shine“. Mit ihrem selbst komponierten Song „Gimme your love“ haben ROCKTOOLS 2013 unter mehr als 800 Bewerbern den 3. Platz in der Kategorie „Beste Rockband“ bei dem renommierten „Deutschen Rock- und Poppreis 2013“ erzielt. Mit „Gimme your love“ gelang es ROCKTOOLS, sowohl die Jury als auch das Publikum zu begeistern.

Weitere Infos, Aktuelles und Termine findet Ihr auch unter WWW.ROCKTOOLS.INFO oder auf Facebook unter www.facebook.de/rocktools666

Samstag 11.03.2017

Band " GeorgiaRina & the Loose Serews "

Einlaß 18.30 Uhr

.

"GeorgiaRina & the Loose Screws"

In Deutschland nur wenigen bekannt, in USA eine der großen Musikrichtungen: Die Rede ist von Bluegrass. Dieser in den 1930er und 40er Jahren entstandene Musikstil verbindet traditionelle Countryelemente mit Irish Folk und Gospel und hat auch in unseren Breiten eine steigende Zahl von Anhängern.
In München wächst nun seit einigen Jahren eine junge Band heran, die sich nicht nur in der Bluegrass-Szene einen Namen gemacht hat. Durch eine Mischung von traditionellen, aber auch ausgeprägten Pop-, Country- und Rockeinflüssen ergibt sich jedoch ein ganz eigener Sound, der nicht nur Bluegrasser zum Mitsingen und –tanzen bewegt.
Die Rede ist von "GeorgiaRina & The Loose Screws".
Die Band interpretiert in voller Bluegrassbesetzung mit Fiddle, Mandoline, Banjo, Dobro, Gitarre und Kontrabass beispielsweise Songs von Greenday, Amy McDonald, Mumford & Sons und den Dixie Chicks, aber auch eine stetig wachsende Anzahl von Eigenkompositionen.